Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel 0,5:0,5

08.10.2016 08:37 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2017 20:41)
avatar  Schmidt
#1 Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel 0,5:0,5
avatar

Link zum Spiel

Spiel am 1.11.2016 gestartet.

mfg
Jürgen Schmidt


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2016 22:30
avatar  Kowa15
#2 RE: Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel
avatar

So wie es aussieht, wird es wohl remis enden.
Bin am Überlegen ob ich es gleich anbiete oder noch ein paar Züge warte.
Gruß Siegfried


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 16:08
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel
Gast
( gelöscht )

Hallo Siegfried,
ein bißchen dumm gelaufen. Schwarz steht besser und wird wohl kaum ein Remis annehmen. Mit Sicherheit wird er seinen Springer auf d7 setzen. Ich sehe Deinen b-Bauern als schwach an und würde dort versuchen durchzubrechen.
Vielleicht sieht Dieter ein Remisangebot als Sieg an und stimmt zu.
Ich finde es schade um die Partie, denn sie hat erfolgversprechend angefangen. Ein Remis oder sogar eine Niederlage wird an dem Mannschaftspunkt für die Hanfbauern nichts ändern. Trotzdem ist es ärgerlich, weil Du dem Gegner zu viel Freiraum gegeben hast.
Mit besten Grüßen, Harald


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 21:28
avatar  Kowa15
#4 RE: Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel
avatar

Hallo Harald,
richtig b3 ist schwach. Ich stehe beengt. So richtig kommt Schwarz dort nicht vorwärts. Wenn er verleitet werden könnte den Königsflügel mittels g5 abzuriegeln, denke ich das meine Ressourcen ausreichen b3 zu halten. Für den Bauer b3 müsste dann eine Figur ins Geschäft gesteckt werden, ob das dann aber für Schwarz reicht bezweifele ich.
Persönliche habe ich mit solchen Stellungen die Erfahrung gemacht, wer angreift und Material investiert, verliert. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, oder auch nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 23:28
avatar  ( gelöscht )
#5 RE: Brett 4: Siegfried Fischer - Dieter Schöffel
Gast
( gelöscht )

Hallo Siegfried!
Du hast mich genau verstanden! Dein Gegner ist kein Meister. Er wird Fehler machen. Spiel bitte nicht zu schnell. Du bist ihm weitaus überlegen. Drehe das Spiel für Deine Ehre! Gedanklich bist Du auf dem richtigen Weg.

Mir kommt es nicht auf einen verlorenen Punkt an, sondern nur um Dich.
Freundschaftliche Grüße, Harald


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!